Xenon kam als Welpe zu mir und einem bestehenden Rudel von drei erwachsenen Hunden. Seine gute Verträglichkeit mit Artgenossen hat er sicher von diesen drei tollen Hunden gelernt. Eine Welpenschule haben wir nie besucht. Früh zeigte sich seine Begeisterung für die Ausbildung im IPO Sport und der Grundstein für seine heutige Arbeitseinstellung wurde gelegt. Mit etwa 7 Monaten litt Xenon sehr unter den Folgen einer schlimmen Vergiftung die ihn fast das Leben gekostet hätte. Doch seine Schutzengel haben ganze Arbeit geleistet und Xenon konnte wieder vollständig genesen. Nach dieser Zwangspause nahmen wir das Training wieder auf und ich konnte mit Freuden feststellen, dass nichts von seiner ursprünglichen Begeisterung verloren gegangen war. Unserer sportlichen Entwicklung stand somit nichts im Wege.

 

Außerhalb des Hundeplatzes begleitet mich Xenon so oft es eben geht. Ob in der Innenstadt, im Baumarkt oder im Eiscafé, überall ist er gerne dabei. Mittlerweile besteht das harmonische Rudel aus Xenon sowie zwei Malinois und einem Hound Mädchen und er genießt seine Stellung als Hahn im Korb :-)

 

Heute ist Xenon ein großer, knochenstarker Rüde mit vorzüglichem Formwert. Er ist sehr sozial und hat ein freundliches ausgeglichenes und sehr selbstsicheres Gemüt. Zu Hause ist Xenon ein eher ruhiger Vertreter seine Rasse, gibt aber im Sport immer Vollgas. Sein Arbeitseifer und seine Triebbeständigkeit sind beeindruckend. Vom Hundeführer lässt er sich sehr gut führen und ausbilden, ist aber absolut selbstbewusst und überzeugend am Helfer mit immer vollen und festen Griffen. Xenon steht im Zuchtbuch des deutschen Dobermannvereins und legte dort auch die Zuchttauglichkeitsprüfung sowie die Körung ab.

 

Ich lege sehr viel Wert auf Xenons Gesundheit. Er ist von Kopf bis Fuß untersucht und auf alle Krankheiten die unter Umständen auch erst zu einem späteren Zeitpunkt im Leben auftreten können, wird er in regelmäßigen Abständen getestet. 

Xenon vererbt die anerkannten Farben Braun und Schwarz und ist kein Anlageträger des Farbverdünnungsallels Dilution, kann also keine Fehlfarben vererben. 

Er ist kein Träger des Gens für die von Willebrand Krankheit, gibt also auch nur das gesunde Gen an seine Nachkommen weiter.

 

Im Sport hat Xenon die höchste Ausbildungsstufe (IPO 3) erreicht und wird weiterhin aktiv geführt.

 

Zusammenfassung:

 

WT 06.06.2012
BH, IPO I, IPO II, IPO III, AD Prüfung 
ZTP V 1A
ANGEKÖRT 1B
VWD-frei (kein Träger des Gens für die von Willebrand Krankheit)
HD/ED frei
DCM frei (Dezember 2015, Dezember 2016 und Januar 2018) mit 24h EKG (Collegium Cardiologicum e.V.)

kein Anlageträger des Farbverdünnungsallels Dilution 
DNA Profil 
Wobble frei (MRT)
SDU frei

 

Exc.1, CAJC, Youth Club Winner, Golden Dobermann in Bratislava
Ex.2 in Luxembourg
IDC working class, Ext. (2014)

IDC working class, Ext. 8 (2016)